Wie alles begann

Im März 2007 fuhren wir, Mareike und Claus Müller mit Sonja Mutua – Ellenberger in einen Vorort von Mombasa in den kleinen Ort Jomvu und besuchten ein AIDS - Waisenhaus für Kinder im Alter von 2 – 14 Jahren.

Was wir dort vorfanden war menschenunwürdig. Das ärmliche Lehmhaus steht direkt in der Einflugschneise des Flughafens. Krankheiten, Hunger, Drogen, Alkohol und Missbrauch sind dort allgegenwärtig.

Das Dach des Hauses war notdürftig zusammengebaut, es regnete durch; die Wände ohne Putz, kein Wasser, kein Strom, keine Einrichtungsgegenstände:

          

alt

Die sanitären Anlgagen waren ein abgedecktes Loch im Boden als Toilette und eine Nische mit Abfluss als Dusche:

              

alt

 

Dusche



Kinder

Für die Kinder gab es wenig zu Essen und Trinken, sie schliefen auf dem blanken Fußboden, bekamen keine medizinische Versorgung.

Schockiert über diese katastrophalen Verhältnisse in dem Haus haben wir uns zu einer sofortigen Hilfe entschieden. Kauften Nahrungsmittel, Wasser, Decken, Schaumstoff-matratzen und sorgten für medizinische Versorgung.

Zurück in Deutschland machten wir uns Gedanken, wie es mit diesen Kindern, die von Hunger und absoluter Armut betroffen sind, weiter geht.


Der Anfang fiel uns und nicht schwer weil wir in unserem Bekannten – und Freundeskreis Unterstützer fanden. Es fanden zahlreiche Aktionen zu Gunsten der AIDS – Waisen statt. In unserem REWE Supermarkt, Jürgen Thomé wurde Kaffee und Kuchen verkauft. Mit diesem Erlös fuhren wir im November 2007 wieder nach Kenia. Was wir dann gesehen haben, man kann es mit Worten nicht beschreiben war unter aller Würde. Das Haus war in einem desolaten Zustand, die Kinder klagten über Hunger und Durst was wir dann erst mal mit diesem Spendengeld regulierten.

So entstand die Idee diesen Kindern ein neues zu Hause zu geben.

Unserem Freund Mario Somaini aus der Schweiz erzählten wir, was wir in Jomvu erlebt haben. Er war sofort bereit zu helfen und so kam der Stein ins Rollen für diese Kinder ein neues Heim zu errichten.

Durch Berichte in unserer Tageszeitung machten wir auf das Projekt und die Situation der Kinder aufmerksam. Es kamen viele Spenden zusammen, die es uns ermöglichten, im Mai 2008 ein Grundstück von ca. 5.000m² in Kashani/Nähe Mombasa zu kaufen. Im Juni 2008 war Baubeginn.

Von der Bauphase von 2008-2010 und dem Bezugsjahr 2011 gibt es ein Video (bitte anklicken).

Herzlichst Ihre Mareike und Claus Müller